50 000 Metaller fordern Politikwechsel in Berlin!

Schon ab 11 Uhr zogen Tausende IGM Jugendliche durch Berlin zum Brandenburger Tor und fordern einen Politikwechsel. Sozial, ökologisch, demokratisch. Und auch für Frieden und Schluss mit Lustig für Rechtsextreme, mögen diese sich auch tarnen. „Streik in der Schule, Streik in der Fabrik, das ist unsere Klimaplolitik!“ Mit unfairem Freihandel und absolutem Vorrang für Kapital und Investitionsschitz werden Arbeitsplätze und alle unsere Lebensgrundlagen an die Wand gefahren. „Die Uhr tickt“. Viele kritische Metaller weisen darauf hin, dass es nicht damit getan sein kann, an die Vernunft der Kapital–und Politeliten zu appellieren.

 

 

Gegen Mittag haben sich dann über 50 000 Demonstrierende (laut Polizei- und Veranstalterangaben ) auf der Straße des 17.Juni, die zwischen Brandenburger Tor und „Else“ gut gefüllt ist, eingefunden. Eine eindrucksvolle Demonstration mit der einhelligen Botschaft: “ es muss gehandelt werden! In allen relevanten Fragen. Solidarität international und über alle Standorte hinweg. Bei der sozialen Gerechtigkeit ebenso wie beim Erhalt unserer Umwelt und dem Frieden. Der technologische Fortschritt kann und muss in den Dienst der Menschen gestellt werden. Und die Demokratie ist gegenüber Rechten Einschüchterern hier und jetzt zu verteidigen.