Gewerkschaften und NGOs erneut Opfer von Morddrohungen durch paramilitärische Gruppen November 2011

Dramatischen Lage in Barrancabermeja, Kolumbien

Foto: Besprühungen durch Eindringlinge in der Wohnung von Gewerkschafter Juan Carlos Galvis und seiner Frau: Hunde, Hurensöhne (9. November 2011)

ImageIn Barrancabermeja und der Region des Mittleren Magdalena nehmen die systematischen Verletzungen der Menschenrechte kein Ende. Betroffen sind besonders die Repräsentanten der sozialen Bewegungen und Gewerkschaften. Weiterlesen

Todesschwadrone drohen mit Auslöschung der Familien von Gewerkschaftern

Erklärung der Paramilitärs der Gruppe Aquilas Negras in Kolumbien (2010)

mehr Info

Veranstaltung mit der mexikanischen Menschenrechtsverteidigerin Blanca Velazquez

am 24.11.2011 um 18:30 Uhr
im IG Metall Haus, Raum 112
Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin,
U-Bhf. Hallesches Tor

Mehr erfahren

Ein Hilferuf aus Mexiko

Blanca Velezquez vom Centro Apoyo al Trabajador (CAT), berichtet über die Ausbeutung von Arbeiter/innen in den Freihandelszonen und den Kampf von Konzernen und staatlicher Organe gegen die Bildung freier Gewerkschaften

IG Metall für Förderung des Rüstungsexports?

Ein Artikel im Online-Portal „German Foreign Politics“ sorgte für heftige Debatten. Wir dokumentieren:
„Deutsche Systemführerschaft“ (German Foreign Politics) … zum Dokument Weiterlesen

50 Jahre Migration – 50 Jahre Kampf um soziale Würde/ Klassenkampf

Welche Perspektiven und Formen der Kooperation gibt es heute? – 2. Oktober 2011

Mehr Info …

Soziale Bewegungen und Gewerkschaften im Krisenland Spanien

Veranstaltung mit Miguel Vazquez, Betriebsrat bei Otis in Madrid – 14. Oktober 2011

mehr Infos

… was uns gefiel

„Wo kämen wir hin, wenn wir jeden Schurken mit Krieg überziehen? Wo war der Sicherheitsrat, als Bush Irak überfiel mit zigtausenden von Toten? Wer den US-Präsidenten angreift, ist ein Terrorist und greift die Menschheit an. Wer Gaddafi angreift, aber rettet die Menschheit? Erst päppelt man den Schurken, rüstet ihn auf über Jahrzehnte, sichert sich sein Öl und benutzt ihn zur Abwehr der Flüchtlinge. Weiterlesen

Das „Labournet.tv“ geht ans Netz Matinee am 30. Januar 2011 im fsk-Kino Berlin

Start von labournet.tv

Am 30. Januar gibt es für alle, die sich für vergangene und aktuelle Kämpfe der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung interessieren und nach geeigneten Filmen zu diesen Themen suchen, ein erfreuliches Ereignis. Gefördert von der „Stiftung Menschenwürde und Kommunikation in der Arbeitswelt“ wird an diesem Tag das Portal „labournet.tv“ ans Netz gehen. Das Online-Archiv mit Filmen über Arbeitskämpfe und Arbeitsbedingungen aus allen Teilen der Welt startet mit ungefähr 250 Filmen und Videoclips, nach denen über Länder und Rubriken recherchiert werden kann. Redaktionelle Verantwortung für das Portal hat die Filmemacherin Bärbel Schönafinger. Mehr erfahren

AKI-Cinemathek

Cinemathek-Header

09-03-2011: „Das Salz der Erde“

16-02-2011: „The Coca-Cola-Case“

04-07-2010: „Im Schatten des Tafelbergs“

09-05-2008: „David gegen Golitath“ und „Wenn die Räder wieder rollen“ (Conti Mexiko)

06-06-2008: „Fabrica Ocupada“ (Zanon Argentinien)

11-11-2009: „China Blue“ (Textilindustrie in China)

06-12-2009: „Kampf um Amazonien“ (Weltsozialforum in Belem 08/09)

13-01-2010: „Die junge Hondurensische Revolution“

10-02-2010: „Mit einem Lächeln auf den Lippen“

10-03-2010: „Ein Lied für Argyris“