Ein Aufruf der UIL und der ukrainischen Gewerkschaften

Bedrohungen für die demokratische Revolution der Ukraine – ein Wort von der IUL und unseren ukrainischen Mitgliedsverbänden
17-03-2014 Nachrichten

Monatelang sind die Bürger und Bürgerinnen der Ukraine auf die Straße gegangen, um für soziale Gerechtigkeit, demokratische Institutionen und die Beseitigung der Korruption zu kämpfen. Die ukrainischen Gewerkschaften haben sich von Anfang an aktiv an diesem Kampf beteiligt. Zwei große Bedrohungen drohen die Ukraine jetzt ihrer Errungenschaften zu berauben. Weiterlesen

Massive Angriffe auf Gewerkschaften – Bedrohte Demokratie !

Podiumsdiskussion über die aktuelle politische Lange in Südkorea“

Korea-Bild WebOrt: IG Metall Haus Berlin – Alwin Brandes Saal
Alte Jakobstraße. 146 10969 Berlin (U-Hallesches Tor)
Zeit: Am Montag, den 24.03.2014 um 18.30 Uhr

Nach jahrzehntelangem Kampf gegen die Diktatur hat die Bevölkerung in Südkorea die Demokratie durchgesetzt. Der Wahlsieg des demokratischen Präsidenten Kim Dae-Jung 1997 stellte eine Zäsur in der Geschichte Südkoreas dar. Mehr erfahren

Geht Frieden ohne Gerechtigkeit und Demokratie?

EdgarDie kolumbianische Gewerkschaft Sinaltrainal zum Friedensprozess in Kolumbien
Veranstaltung mit Edgar Paez
13. März 2014 um 18 Uhr

 

Arbeitsgruppenraum E1 im Haus der IG Metall / Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin-Kreuzberg (U1-Hallesches Tor)

Mehr zum Thema

Neu: Detlef Wetzel fordert Abbruch der Verhandlungen zum TTIP

Interview mit der Frankfurter Rundschau

Interview mit der Berliner Zeitung

Der AKI ist Mitglied des Bündnisses „TTIP unfairhandelbar“

Link zur Mitgliederliste des Bündnisses:

Der AKI hat bereits in den 90er Jahren gegen das MAI, dem Vorläufer des jetztigen TTIP, Position bezogen. Unsere Stellungnahme findet sich auf der Website unter „Dokumente“ in der Rubrik „Kapitalismuskritik“.

Gewerkschaftliche Positionierungen zum TTIP

Aufruf gegen TTIP aus Arbeitnehmer-Perspektive:

USA missachten internationale Arbeitsstandards. Freihandelszone verschärft transatlantisches Sozial-Dumping

“60 Erstunterzeichner_innen aus Deutschland wenden sich aus Sorge um Arbeitnehmerrechte gegen das geplante Investitions- und Freihandelsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP), das derzeit zwischen der Europäischen Union und den USA verhandelt wird. Weiterlesen

Sechs Schüsse gegen Arbeitsrechte

Erneut Gewerkschafter in Kolumbien getötet / Zahl der Morde 2013 wieder gestiegen

aus: NEUES DEUTSCHLAND
von Knut Henkel

24.01.2014

Wenige Tage nach Jahresauftakt wurde in Kolumbien ein Elektrotechniker erschossen. Das Arbeitsministerium verurteilte das zwar, doch die Zahl der Morde an Gewerkschaften stieg 2013 wieder an. Weiterlesen

Erste Fortschritte bei Gesprächen mit Nestlé-Management

Auf der Website von Sinaltrainal gab es dieses Foto und einen Bericht, wie die Gespräche mit Nestle, die 8 Tage (nach der Ermordung) liefen, gebracht haben. Das Foto ist betitelt mit Es bedurfte 168 Stunden Hungerstreik, um Nestle zum Dialog zu bewegen. Zu den Verhandlungsergebnissen schreiben die Gewerkschaft, dass es einige gute Ergebnisse gab (z.T. wurden ja schon getroffene Absprachen wieder aktiviert). Sehr überschwenglich klingt das nicht. Aber es ist ein Erfolg und eine Stärkung der gewerkschaftlichen Basis. Die Sinaltrainal hat sich als Verhandlungspartner zurückkämpfen können.

Nachricht von den Kolleg/innen der BaSo in Wuppertal

Se necesitaron 168 horas de Huelga de Hambre para que Nestlé iniciara diálogos

Erfolg nach 168 Stunden

Erneute Morddrohung gegen Gewerkschafter in Kolumbien

Paramilitärs bedrohen Etiel Aragón, Gewerkschafter bei Coca Cola

„Sagen Sie diesem Hurensohn, dass wir ihn anrufen, dass wir mit ihm reden müssen und dass, falls er sich weigert, wir seine Tochter Gisel Paola umbringen. Wir werden ihn töten, wenn er nicht mit uns redet. Weiterlesen