Filmabend „Les Sauteurs“ („Those who jump“)

Am 1. Februar um 19.00 zeigen wir den Film „Les Sauteurs“ („Those who jump“) über den Ansturm von Geflüchteten auf den Grenzzaun an der marokkanisch-spanischen Grenze Im Anschluss haben wir die Möglichkeit, ein Gespräch mit dem Protagonisten und Ko-Regiseur Abou Bakar Sidibé zu führen.

Nach 14 Monaten im informellen Camp und mehreren gescheiterten Versuchen, das Zaunsystem zu überwinden, beginnt Abou zu filmen – seinen Alltag, die Umgebung, das zermürbende Warten auf den nächsten „Sprung“. Er gibt Einblick in die soziale Organisation der Community und tristen Ausblick auf das vermeintliche Eldorado Europa. In LES SAUTEURS findet ein einzigartiger Perspektivenwechsel statt: Dem abstrakt anonymen Wärmebild der Überwachungskamera wird der subjektive Blick eines Individuums entgegengesetzt. Nach einer Begegnung mit Moritz Siebert und
Estephan Wagner übernimmt Sidibé ihre Kamera. Unermüdlich dokumentiert er seine Lebensrealität am Rande einer abgeschotteten EU.

Am Donnerstag, 1.2.2018 um 19.00 Uhr

Galerie Olga Benario, Richardstraße 104, 12043 Berlin-Neukölln. (U7, U-Bahnhof Karl-Marx-Straße)

Veranstalter: AK Internationalismus der IG Metall Berlin