Marikana als Wendepunkt?

Neue Arbeitskämpfe gegen (post-)koloniale Verhältnisse – staatliche Gewalt und die Perspektiven des Widerstands in Südafrika

Die Bilder aus Südafrika, die vor fast eineinhalb Jahren um die Welt gingen, sind wieder in Vergessenheit geraten: Mehr als eine Minute schossen Polizisten am Rande des Orts Marikana mit automatischen Waffen in eine Menschenmenge. In dem Kugelhagel starben 34 streikende Bergleute. Sie waren zusammen mit tausenden weiteren Arbeitern eine Woche zuvor in einer Platinmine, die zum britisch-südafrikanischen Lonmin-Konzern gehört, in einen wilden Streik getreten. Mehr erfahren

Nestlé in Erklärungsnot

Protestmail des AKI an den Nestle-Manager Paul Bulcke

Sehr geehrter Herr Bulcke,

Ende September 2010 hatte ich einen Mailkontakt mit ihren Kollegen Hartmut Grahmann und Achim Drews. Ich hatte mich in einem Protestschreiben an Herrn Grahmann gewandt, weil Kollegen der kolumbianischen Lebensmittelgewerkschaft Sinaltrainal uns darüber unterrichtet hatten, dass sie von Paramilitärs in direktem zeitlichen Zusammenhang mit Tarifverhandlungen, die Sinaltrainal mit Ihrer Unternehmenstochter führte, mit dem Tode bedroht wurden. Die beiden Manager antworteten mir damals: Weiterlesen

Nestlé-Arbeiter im Hungerstreik

Am 5. November 2013 sind Gewerkschafter bei Nestlé-Kolumbien in den Hungerstreik getreten. Zu dieser Massnahme greifen Menschen dann, wenn andere Formen des Protests keine Wirkung gezeigt haben. So auch in Bugalagrande: Die Gewerkschaft Sinaltrainal fordert seit langem, dass der am 22. Juni 2012 unterzeichnete Gesamtarbeitsvertrag von Nestlé vollständig umgesetzt wird. Weiterlesen

„Della Arte della Guerra“

Einladung zur Filmveranstaltung über den Arbeitskampf
in der INNSE-Maschinenfabrik 2009 in Mailand

Samstag, 16. November 16.30 Uhr, Kino in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22, 10999 Berlin

Nach dem Film Diskussion mit Arbeiterinnen der INNSE und den Filmemacher/innen
Am Sonntag, 2. August 2009 beginnen unter Polizeischutz die Demontagearbeiten in der INNSE Mailand. Mehr erfahren

Griechenland 2013: Vom Protest zur Selbstorganisation

Eine Reise zu den Folgen der Spardiktate

ERT-ProtestIm September 21013 reiste erneut eine Delegation von Gewerkschafter_innen von der Basis nach Griechenland, in ein Land, das von den EU und IWF Strategen zum Versuchslabor für Privatisierung und Entrrechtung der Arbeitnehmer_
innen gemacht wurde.Überschattet wurde unsere Reise vom Mord an dem Musiker Pavlos Physsas durch Killer der
faschistischen Partei Chrisi Avgi. Wir erlebten die Betroffenheit und Wut der Menschen in der Nachbarschaft, aber auch den zig-tausendfachen Protest engagierter Bürger Innen.

 

Besuch beim besetzten Fernsehsender ERT

Wir beteiligten uns an den Massendemonstrationen der Lehrer_innen und der Beschäftigten im öffentlich Dienst. Menschen, die gerade auf Geheiß der Troika in großem Stil entlassen werden: Mehr erfahren

Uranium Film Festival Berlin 2013

Unzensiert

Angesichts einer stagnierenden bis scheiternden Energiewende und der Unmöglichkeit
auf Basis des existierenden Wirtschaftssystems den Klimawandel wirksam zu bekämpfen,
veranstaltet das Regenbogenkino eine Retrospektive auf den Horror des Atomzeitalters

Hier der Link zum Programm

NATO-Kooperationsabkommen belohnt Kolumbien für Menschenrechtsverletzungen

26.06.2013

„Das NATO-Kooperationsabkommen mit Kolumbien ist ein Angriff auf die Menschenrechte und die regionale Integration Lateinamerikas“, erklärt Heike Hänsel, entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE anlässlich des unterzeichneten Kooperationsabkommens der NATO mit Kolumbien. In dem Abkommen werden ein umfassender Informationsaustausch und Zugang zu Erfahrungen im Kampf gegen Terrorgruppierungen festgelegt. Weiterlesen

»Rente – kannste inner Pfeife rauchen«

Droht uns die Altersarmut ?
Donnerstag 6. Juni 2013 18 Uhr
Ort: IG Metall Haus Saal, Alte Jakobstr. 149 ( U1 Hallesches Tor)

Von ursprünglich 71% soll die Nettoersatzquote (das ist der Betrag, den man netto von seinem vorherigen Verdienst bekommt) auf 43% sinken. Erst mit 65 und nach 45 Versicherungsjahren erreicht man eine Rente ohne Abschlag. So hat es eine große Parteienkoalition im Bundestag beschlossen. Mehr erfahren

Für das Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit

Frankfurt. In einer Resolution hat der Beirat der IG Metall heute die
Einschränkung der Meinungs- und Demonstrationsfreiheit durch den
Polizeieinsatz bei der Blockupy-Demonstration am Samstag am 1. Juni 2013
in Frankfurt verurteilt. Der Beirat ist das höchste Beschlussgremium der
IG Metall zwischen den Gewerkschaftstagen. Weiterlesen

Presseinformation

ver.di protestiert beim hessischen Innenminister gegen das Vorgehen der Polizeikräfte gegen Journalistinnen und Journalisten in Frankfurt

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di Hessen hat in einem Brief an den Hessischen Innenminister gegen die massive Behinderung der Arbeit von Journalistinnen und Journalisten beim Polizeieinsatz vom vergangenen Wochenende in Frankfurt protestiert. Bei der Demonstration des Blockupy-Bündnisses am 1. Juni 2013 waren Berichterstatter und Fotografen erheblichen Repressalien durch Polizeibeamte ausgesetzt, einige wurden dabei sogar verletzt und mussten in krankenhausärztliche Behandlung. Die dju sieht in den Vorfällen die schwerwiegendste Verletzung der Pressefreiheit in Hessen seit vielen Jahren. Weiterlesen