Kommentar: „Immer bei den anderen Staaten sieht man die Gewalt und meint unlautere Interessen zu entdecken. Interessen die man bei sich leicht übersieht.“

Nicht nur US-Präsident Trump nimmt China als „Sündenbock“ für die Corona-Pandemie ins Visier.  Auch unter den sich gern als seriöse liberale Leitmedien begreifenden Publikationen ist diese Art des „China-Bashing“ beliebt. Der folgende Kommentar der Gruppe „Kritik im Handgemenge Berlin“ äußert Zweifel an den lauteren Motiven und der argumentativen Stringenz ihrer Argumente:

Das Märchen vom chinesischen Virus