Schluss mit Samsungs „gewerkschaftsfeindlicher“ Strategie und Verletzung von Arbeitnehmerrechten!

samsungrepress

Der Gründer von Samsung hat Berichten zufolge einmal erklärt, dass das Unternehmen „nur über meine Leiche Gewerkschaften anerkennen“ werde. Jetzt geht aus zugespielten internen Dokumenten von Samsung hervor, wie weit das Unternehmen zu gehen bereit ist, um seine Beschäftigten zu kontrollieren, vor allem diejenigen, die eine Gewerkschaft gründen wollen. Samsung muss die Arbeitnehmerrechtsverletzungen und seine „gewerkschaftsfeindliche“ Strategie unverzüglich beenden. Internationale Gewerkschaftsverbände haben eine Petition ins Leben gerufen.

Hier geht es zur Petition: